Safer Dance Basel

Das Nightlife-Präventionsprojekt Safer Dance Basel ist eine Zusammenarbeit zwischen der Suchthilfe Region Basel und dem Verein SubsDance (junge Freiwillige, die sich an Partys engagieren).

Die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft haben der Suchthilfe Region Basel den Auftrag erteilt für die Jahre 2016 und 2017 jährlich 4 - 6 Präventionseinsätze an Partys und Festivals durchzuführen.

Hier können sie den aktuellen Flyer über das Angebot herunterladen.

Die Stiftung für Drogenarbeit finanziert während der Projektphase fünf Einsätze des mobilen Labors zwecks Durchführung des Drugcheckings. Zudem unterstützen die THOMI-HOPF-Stiftung und die Jacqueline Spengler Stiftung das Nightlife-Projekt der Suchthilfe Region Basel mit einem grosszügigen finanziellen Beitrag.

Unser mobiler Tetris-Informationsstand wurde durch den Swisslos-Fonds BS und BL finanziert.

Artikel der bzbasel vom 07. Februar 2017 zu Safer Dance Basel

Für Informationen wenden Sie sich an die Projektleiterinnen:

Elisabeth Schätti und Stefanie Twerdy unter Safer Dance Basel

Suchthilfe Region Basel - Mülhauserstrasse 111-113 | 4056 Basel | Telefon 061 387 99 99 | Fax 061 387 99 95